Menu
Kontakt
Katalog bestellen

Sicherheitskennzeichen nach DIN EN ISO 7010

von Lucia Oberhollenzer, am 27.10.20 09:05

Die Globalisierung wirtschaftlicher Aktivitäten wird auch an den Sicherheitsbestimmungen für Arbeitsstätten sichtbar. Entsprechende Maßgaben haben zunehmend internationale Gültigkeit. Was für die Sicherheitsbestimmungen zutrifft, gilt in gleichem Maß auch für Sicherheitskennzeichen.

Wo es am Arbeitsplatz um Unfallverhütung, Gesundheitsschutz und Sicherheit geht, bedarf es einheitlicher Warn- und Verbotshinweise.

Deshalb sind die Symbole und Kennzeichen nach der Norm DIN EN ISO 7010 europaweit abgestimmt. Sie werden seit 2013 in der Technischen Regel für Arbeitsstätten (ASR A1.3) übernommen. Bei Warnschildern und Sicherheitskennzeichen ist der Harmonisierungsprozess zwischen DIN, ISO und ANSI (American National Standards Institute) ebenfalls weit fortgeschritten.

DIN EN ISO 7010 – Individuelle Inhalte und Farben

Sicherheitskennzeichen nach DIN EN ISO 7010 zeichnen sich durch Diversifizierung und Gestaltungsvielfalt aus. Dies ist z. B. bei allen international agierenden Maschinen- und Anlagenbauern der Fall.

Neben Format, Material und Beständigkeit stellt für diese vor allem die Vielzahl an Sprachvarianten eine Herausforderung dar. Nicht selten sind es 30 und mehr Sprachen. Hinzu kommen die Farbvarianten der vier Arten an Sicherheitskennzeichen:

  • Blau für Gebotsschilder
  • Gelb für Vorsichtsschilder
  • Orange für Warnschilder
  • Rot für Gefahrenschilder

Je nach Land und Region gibt es auch noch unterschiedliche Farbdefinitionen (z. B. RAL, Munsel, BS – British Standard) zu berücksichtigen.

Ein Beispiel aus der Praxis

16 verschiedene Kennzeicheninhalte
30 verschiedene Sprachen
2 verschiedene Kennzeichenformate
2 verschiedene Befestigungsarten
2 verschiedene Materialqualitäten
_______________________

3.840 Kennzeichenvarianten

Inhalt und Angaben auf dem Kennzeichen

Generell zeichnen sich die nach DIN EN ISO 7010 geforderten Sicherheitskennzeichen durch Mehrfarbigkeit und eine leicht verständliche Symbolik aus. Gemäß der Norm besteht der inhaltliche Aufbau vieler Sicherheitskennzeichen aus drei Elementen:

  • Oben steht das Signalwort.
  • Es folgt ein Texthinweis/Symbol auf die Art der Gefahr.
  • Schließlich wird die Maßnahme zur Vermeidung der Gefahr durch Symbol und Text genannt.

Nach EU-Recht muss das Schild in der landesspezifischen Anwendersprache ausgeführt werden. Ein Mehrfarbendruck ist zwingend erforderlich.

printolux-sicherheitskennzeichen-2

Anbringung der Kennzeichen – Unfallverhütung, Gesundheitsschutz und Sicherheit

Sicherheitskennzeichen sollen helfen, Gefahren im Umgang mit Maschinen zu erkennen:

  • Sie reduzieren Risiken.
  • Sie stellen Aufmerksamkeit und Vorsicht her.
  • Sie tragen zur Vermeidung von Unfällen bei.

Die Kennzeichnung von Maschinen ist gesetzlich vorgeschrieben. Eine fehlerhafte oder fehlende Kennzeichnung kann – sollte ein Unfall passieren – unabsehbare rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Deshalb ist eine gleichbleibend hohe Qualität der Sicherheitskennzeichen hinsichtlich beständiger Lesbarkeit und Farbwiedergabe erforderlich.

printolux-sicherheitskennzeichen

Fertigung der Kennzeichen – Verfügbarkeit, Flexibilität, Beständigkeit und mehr

Das zur Fertigung der Kennzeichen eingesetzte Herstellungsverfahren sollte folgende Punkte ermöglichen:

  • Zeitnahe Verfügbarkeit bzw. Just-in-time-Produktion
  • Industrietauglich hohe Beständigkeit
  • Beliebige und wechselnde Formate
  • Beliebige und wechselnde Inhalte (Sprachvielfalt, Kombination unterschiedlicher Symbole usw.)
  • Flexibilität der einzusetzenden Schildmaterialien
  • Als Einzelschilder oder im Seriendruck
  • Als Sonderausführungen für den Einsatz im Freien
  • Unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten (Kleben, Bohren usw.)
  • Inhouse-Produktion, Vor-Ort-Produktion auf Baustellen und Montagen oder als Dienstleistungsbezug

Eine Auswahl an Sicherheitskennzeichen-Formaten gibt es hier in unserer Formatübersicht. Einfach downloaden!

Neuer Call-to-Action
Themen:Industrielles KennzeichnenKennzeichenarten