Menu
Kontakt
Katalog bestellen
Engineers in mechanical factory reading instructions

Maschinenbau

Dem Einsatz von Kennzeichnungen kommt im Maschinenbau eine immer größere Bedeutung zu.

Der Maschinenbau und sein Kennzeichnungsbedarf

Bildeten Schilder bislang vor allem die kommunikative Brücke zwischen Maschine und Mensch, so treibt maschinell lesbare Kennzeichnung die Automatisierung der Produktion derzeit unter dem Label „Industrie 4.0“ voran.

In diesem Prozess hat sich PrintoLUX zu einem gefragten Partner entwickelt, weil das PrintoLUX®-Kennzeichnungsverfahren umfänglich leistungsstark, einfach in der Handhabung und hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit anderen Verfahren um Längen voraus ist.

Die wachsende Bedeutung der industriellen Kennzeichnung für den Maschinenbau zeigt sich unter anderem an zunehmenden Kennzeichnungsfunktionen (Sicherheit, Ident, Logistik) sowie an den erhöhten Anforderungen an die Qualität und Ausstattung der Kennzeichen (Beständigkeit, internationale Beschriftung, hohe Darstellungsqualität, QR-Code-/DataMatrix-Code-Applikationen, RFID/NFC).

Vor diesem Hintergrund rückt das Thema „Kennzeichenbeschaffung“ besonders im Maschinen- und Anlagenbau stärker in den Fokus der Aufmerksamkeit. In zunehmendem Maße beginnen Maschinen- und Anlagenbauer damit, ihre Kennzeichenbeschaffung nicht mehr situativ und bereichsbezogen zu organisieren, sondern strategisch ausgerichtet und bereichsübergreifend.

Im Zentrum einer strategisch ausgerichteten Planung der Kennzeichnung stehen Entscheidungen hinsichtlich der Beschaffungswege und der Herstellungsverfahren für eingesetzte Kennzeichen. Um hier den Weg zu angemessenen Antworten zu ebnen, hat die PrintoLUX GmbH das Modell FEMSQ für eine Bedarfsbestimmung entwickelt. Dieses Modell fragt in Bezug auf den Kennzeichnungsbedarf nach den folgenden Bestimmungsgrößen:

  • Flexibilität
  • Einfachheit
  • Mobilität
  • Schnelligkeit
  • Qualität

Unsere Kunden aus dem Maschinenbau schätzen an PrintoLUX® vor allem:

die damit verbundenen Kosten- und Effizienzvorteile
 die einfache Implementierung in Produktionsprozesse
das Drucken in Farbe (Firmenlogos)
die Darstellung von 2D-Codes (QR-Codes, DataMatrix-Codes).
 

RFID-Technologie: Aufbau, Einsatz u.v.m.

In diesem Whitepaper stellen wir Ihnen die Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten der RFID-Technologie im Bereich der industriellen Kennzeichnung vor.

Neuer Call-to-Action

Ausgewählte Referenzen im Maschinenbau

mag_ias-1
schuler-1
csm_supfina_f7f39e4bf0
homag_group-1
trench
printolux-drucksystem-konfigurator-1

PrintoLUX®-Systemkonfigurator

Konfigurieren Sie das zu Ihren Anforderungen passende Kennzeichnungssystem in drei einfachen Schritten selbst.
Sie werden überrascht sein, für welche Anwendungsgebiete unser Verfahren geeignet ist!

CTA Konfigurator-2

 

Unser Angebot

Sie entscheiden, wie Sie das PrintoLUX®-Verfahren nutzen wollen.

Szene_Dienstleistung_006_bea-1
Dienstleistungsdruck
Fertig gedruckte Kennzeichen in konstant hoher Qualität just in time zu fairen Preisen
printolux-drucksysteme-stone
Kaufen oder Mieten
Sie holen sich alle Verfahrensvorteile ins Haus.

 

Sie haben ein konkretes Kennzeichnungsprojekt?
Unsere Experten beraten Sie gerne zum Einsatz des PrintoLUX®-Verfahrens.
 
Beratungsgespräch vereinbaren
printolux-whitepaper-industrielles-kennzeichnen

Der Einstiegsguide zum industriellen Kennzeichnen

Erfahren Sie in diesem Whitepaper u. a., warum industrielle Kennzeichnungen kein unwichtiger Kleinkram sind und zunehmend an wirtschaftlicher Relevanz gewinnen.

zum Whitepaper