So funktioniert PrintoLUX®

Effizient. Dauerhaft. Kostensenkend.
Für die Kennzeichnung und Beschriftung von Industrieanlagen.

printolux-anwendungsbeispiele

Nehmen Sie das Kennzeichnen selbst in die Hand

PrintoLUX® ist ein industrielles Kennzeichnungsverfahren zur wirtschaftlichen Herstellung äußerst beständiger Kennzeichen. Mit dem patentierten Verfahren können PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit digital bedruckt werden.

In diesem Video erfahren Sie in Kürze, wie das PrintoLUX®-Verfahren funktioniert.

Das industrielle Kennzeichnungsverfahren ist weltweit einmalig und kann bisherige Verfahren wie Siebdruck, Gravieren, Eloxal-Unterdruck, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen ersetzen.
 
Die wesentlichen Verfahrenskomponenten sind – neben den Schildermaterialien – spezielle Drucksysteme, hochpigmentierte Tinten, Vorbehandlungsprodukte sowie Wärmeeinheiten zur Thermohärtung. Vor allem in der Industrie mit ihrem hohen Kennzeichnungsbedarf wird der thermohärtende Digitaldruck angewendet. Insbesondere die Branchen Automotive, Maschinenbau, Energieversorung und Chemie/Pharmazie setzen das Verfahren umfangreich ein, denn mit dem PrintoLUX®-Verfahren wird die Herstellung von Kennzeichen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.
 
 
Das PrintoLUX®-Verfahren ist vielseitig, effizient und einfach zu implementieren. Schon nach kurzer Einweisung und Einarbeitung wird Kennzeichnen damit so einfach wie Drucken. Und das ist mit einer der größten Vorteile des PrintoLUX®-Verfahrens: Sie können es selbst anwenden und somit die Kennzeichnung Ihrer Industrieanlagen und Maschinen prozessoptimiert und „just in time“ durchführen.
Unbenannt

Zahlen überzeugen

Die Wirtschaftlichkeit des Kennzeichnens kommt bei den Anwendern häufiger auf den Prüfstand.

7.000 Stück

Bis zu 7.000 Kabelschilder können mit dem PrintoLUX®-FB-20/400-STONE pro Tag bedruckt werden

0,003 €

Tintenkosten für ein 12 x 60 mm AE-Kabelschild, bedruckte Fläche ca. 20 %

0,0084 €

Arbeitszeitaufwand (12 x 60 mm AE-Kabelschild) mit dem PrintoLUX®-FB-20/400-STONE; Stunden-Satz: 50 €

Wirtschaftlichkeit des PrintoLUX-Verfahrens

Genial einfach!

Die Anwendung des PrintoLUX®-Verfahrens

1

Geringer Arbeitsaufwand

  • Das Verfahren ist unkompliziert und schnell. Es
    benötigt keinerlei Rüstzeiten und keine Nachlaufzeiten.
  • Beim Druckvorgang selbst sorgt das Prinzip der Nutzenbogen für eine deutliche Effizenzsteigerung und eine Optimierung des Verhältnisses zwischen Arbeitszeit und produzierten Stückzahlen.
2

Eine kurze Einweisung genügt

  • Nach wenigen Stunden Einweisung können Ihre Mitarbeiter die Kennzeichenherstellung mit PrintoLUX®-Systemen übernehmen.
  • Kennzeichnen mit PrintoLUX® ist einfach zu handeln. Für Fragen, die sich bei der Arbeit ergeben, steht der bewährte PrintoLUX-Telefon-Support zur Verfügung.
3

Windows-basierte Software

  • Unsere unkomplizierte Software ermöglicht das effiziente
    Handling von Daten und des Druckvorgangs.
  • PrintoLUX®-Drucksysteme können aus allen Windowsbasierenden Anwendungen heraus angesteuert werden; so zum Beispiel aus Word, Excel, CorelDRAW® oder Adobe Photoshop®. 
4

Umwelt und Gesundheit

  • Mit dem PrintoLUX®-Verfahren können für den Anwender jegliche Schutzvorrichtungen eingespart werden.
  • Die wasserbasierten Tinten und alle anderen Komponenten, die bei unserem Verfahren zum Einsatz kommen, sind hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Unbedenklichkeit von renommierten Prüfinstituten getestet.
  • Keinerlei Lärmemissionen:  alle PrintoLUX®-Systeme  eignen sich auch für den Einsatz im Büroumfeld.

Was in konventionellen Kennzeichnungsverfahren großen Aufwand an handwerklicher Arbeit erforderte, lässt sich beim PrintoLUX®-Verfahren softwaregesteuert mühelos und schnell erledigen. 

zur PrintoLUX-Produktübersicht
katalog-detail-1200x800

Alles für das PrintoLUX®-Verfahren in einem Katalog

Das Bestell- und Nachschlagewerk zum industriellen Kennzeichnen auf über 1.000 Seiten.

Jetzt bestellen

Referenzen

"Wir setzen Kennzeichnungen im Bereich von 1/10 Millimeter ein. Das darauf ein DataMatrix-Code gut zu entziffern ist, sehen wir hier als besondere Leistung des PrintoLUX®-Verfahrens."

Daniel Kündig, Fabian Cortesi
Elektrotechniker, ELESTA GmbH Bad Ragaz, Schweiz

"Durch die Umstellung auf das PrintoLUX®-Verfahren haben wir eine Kostenersparnis in Höhe von 30-40 %."

Silke Bartsch
Leiterin Administration der Konstruktion, Hegenscheidt MFD

"Als international tätiger Maschinenbauer stellen wir auch Kennzeichen mit chinesischer Schrift her. Das geht mit dem PrintoLUX-Verfahren viel schneller als mit der Gravur."

Jürgen Schätzle
Leiter der Elektromontager, Supfina Grieshaber GmbH & Co. KG

"Wir nutzen die Lasergravur und das PrintoLUX®-Verfahren zur Herstellung von Typenschildern parallel. Wenn es um eine hohe Qualität des Schriftbildes und eine gute Darstellung kleinster Typografie geht, erleben wir das Verfahren als hoch überlegen."

Michael Gaber
Konstrukteur im Bereich Forschung & Entwicklung, Trench Germany GmbH

"So ein Kennzeichnungsverfahren habe ich gesucht: einfach zu handhaben und effizient. Aus meiner anfänglichen Skepsis ist zufriedene Routine geworden.“

Frank Wrehl
Elektroniker, Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg

Wir sind ISO 9001 zertifiziert

Klar definierte Abläufe sichern Qualität und Leistungskraft.

mehr zur Zertifizierung 
printolux-iso-zertifikat