PrintoLUX > Das Verfahren > Einblicke > Individuelle Schildformate

INDIVIDUELLE SCHILDFORMATE

Viele PrintoLUX-Kunden beziehen von uns Schildformate, die von den im Katalog aufgelisteten Standardformaten abweichen. Wir stellen dabei aus den PrintoLUX®-zertifizierten Materialien jedes Format bis maximal 320 x 540 mm her. Wobei das genannte Maximalformat ausschließlich mit dem Drucksystem PrintoLUX®-FB-10/2000 zu bedrucken ist.

Bei der Herstellung der Sonderformate setzen wir je nach Qualitätsanspruch folgende Verfahren ein:

Stanztechnik

Da Werkzeugkosten anfallen, ist diese Technik bei jährlich anfallenden Stückzahlen ab 2.500 und bei Formaten mit geringem Toleranzspielraum sinnvoll. Auf der Basis unserer Grundwerkzeuge können wir bei Schildmaßen bis 100 x 150 mm kostengünstige Einsatzwerkzeuge erstellen. Unsere Kunden bezahlen dabei ein einmaliges Nutzungsentgelt und können diese Einsatzwerkzeuge dann zeitlich unbegrenzt und ohne weiteren Instandhaltungsaufwand nutzen.

Manuelle Schneidetechnik

Diese Technik kommt sinnvollerweise dann zum Einsatz, wenn Klein- und Kleinstauflagen (ab 1 Stück) die Entwicklung eines Stanzwerkzeuges nicht rechtfertigen. Dabei ist von größeren Toleranzen auszugehen (zirka Faktor 10 im Vergleich zum Stanzen mit +/- 0,5 mm). Auch Bohrungen und Eckenradien werden kundenindividuell ausgeführt.

Fräsen

Beim Fräsen sind Kennzeichen mit Auflagen ab 50 Stück herzustellen. Diese arbeitsintensive Technik weist die geringsten Toleranzen auf.

Jede gewünschte Verarbeitung

Bei der Herstellung von Sonderformaten, gleich mit welchem der genannten Verfahren, lässt sich praktisch jede gewünschte Verarbeitung umsetzen. Ob Bohrungen, spitze oder runde Ecken, individuelle Formgebungen etc. ... kein Problem; auch dann nicht, wenn es um Klein- oder Kleinstauflagen geht. Bei Bedarf konfektionieren wir die Sonderformate auch mit unterschiedlichen Klebern und bringen sie für ein rationelles Bedrucken auf unsere Nutzenbogen auf.

Beratung tut gut

Um beim Anfertigen und Bedrucken individueller Schildformate die Kosten in einem vertretbaren Rahmen zu halten, beraten wir unsere Kunden ausführlich und zeigen ihnen, welches Verfahren und Vorgehen bei den gewünschten Qualitäten und Stückzahlen das wirtschaftlichste ist.

Lieferzeiten differieren je nach Herstellungsverfahren und Verarbeitung.

Beispielhafte Kostenübersicht zur Fertigung des Formats 50 x 100 x 1 mm, AE, Aluminium mit zwei Bohrungen, Ecken abgerundet, nicht selbstklebend (ohne Materialkosten und ohne Kosten für die Konfektionierung auf Nutzenbogen)

Fräsen: Stückpreis 1,86 € (zzgl. 100,00 € Rüstkosten, bei einer Mindestauflage von 50 Stück)

Schneiden: Stückpreis 2,10 € (aufl agenunabhängige Bearbeitungspauschale von 35,00 €)

Stanzen: Stückpreis 0,375 € (zzgl. 90,00 € Rüstkosten, Aufl age von 2.500 Stück; einmalige Werkzeugkosten 1.450,00 €)

Ansprechpartner

Michel Flick
  • Michel Flick
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Prokurist, Leitung Produktion & Einkauf
  • +49 (0)6233 6000 914