Szene_Dienstleistung_006_bea-1

PrintoLUX-Leistungen

Unsere Kennzeichnungsexperten beraten Sie gerne zu unserem Leistungsangebot.

Industrielles Kennzeichnungsverfahren

Das PrintoLUX®-Verfahren

PrintoLUX® ist ein industrielles Kennzeichnungsverfahren zur Herstellung äußerst beständiger Kennzeichen. Mit dem patentierten Verfahren können PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit digital bedruckt werden.

mehr zum Verfahren

Sie haben die Wahl.

Nicht nur das PrintoLUX®-Verfahren zeichnet sich durch große Flexibilität und hohen Kundennutzen aus. Diesen Ansprüchen folgen wir auch bei der Gestaltung unserer Geschäftsbeziehungen: Sie können PrintoLUX®-Systeme zur Herstellung von Kennzeichen kaufen oder mieten. Außerdem bieten wir die Möglichkeit, die Herstellung uns zu überlassen und die fertig bedruckten Kennzeichen einfach bei PrintoLUX zu ordern.

So kommen Sie zu Ihren Kennzeichen:

1

Extern

 Dienstleistungsdruck
Fertig bedruckte
Kennzeichen ordern

mehr über TAG it easy
2

Intern (Option a)

Kaufen
Bei entsprechend
hohem Kennzeichnungsbedarf

3

Intern (Option b)

Mieten
Bei entsprechend
geringem Kennzeichnungsbedarf

mehr über Kennzeichnungssysteme

Unsere Services im Überblick

business documents on office table with smart phone and laptop computer and graph financial with social network diagram and three colleagues discussing data in the background
Beratung
Individuelle Betreuung
printolux-drucksysteme-stone-1200x800
Schulungen
Vor Ort oder online
Callcenter-1
Support
Vor Ort oder via Fernwartung
Szene_Wartung_FB-140_003-1
Wartungen
Produktionssicherheit

Kennzeichnungsstrategie

Industrielles Kennzeichnen ganzheitlich umsetzen

Mit dem Bedeutungszuwachs der industriellen Kennzeichnung haben sich auch die Inhalte und Anforderungen an die Qualitäten von Kennzeichen verändert. Die Darstellung von Symbolen, Zahlen, Buchstaben, Codes sowie Farben greift in aller Regel tief in die Unternehmensstruktur ein. Davon betroffen sind viele Abteilungen/Bereiche.

Die anspruchsvoller gewordenen Aufgaben der Industriekennzeichen führen unweigerlich zu Änderungen der bisher üblichen Organisation der Kennzeichen-Beschaffung/-Herstellung.

Der Leitfaden zum Thema „Kennzeichnungsstrategie”

  1. Arbeitskreis „Kennzeichnung“
  2. Bestimmung eines Verantwortlichen
  3. Erstellung einer Ist-/Soll-Analyse
  4. Umsetzungsplanung
  5. Unternehmens- und/oder konzernweite Implementierung durch u. a. einen Kennzeichnungsstandard
cta-leitfaden-kennzeichnungsstrategie-1

Alles über das industrielle Kennzeichnen.

Im PrintoLUX-Blog
zum Blog

Das PrintoLUX®-Verfahren im Einsatz

Optimieren Sie Ihr Kennzeichnungsverfahren mit branchenspezifischen
Lösungen für die Industrie.

printolux-kennzeichnungsverfahren-branchen-automotive

Automotive

Der Kennzeichnungsbedarf in der Automobil-Branche ist mit erstaunlichen Kosten verbunden. Mit dem PrintoLUX®-Verfahren ist die Herstellung industriell einsetzbarer Kennzeichen deutlich einfacher und kostengünstiger geworden.

Das bemerken auch Automobilkonzerne wie Audi, BMW, Daimler, Jaguar Land Rover, Porsche oder VW.

Mehr →
printolux-kennzeichnungsverfahren-chemie-pharmazie
Chemie/Pharmazie

Bei Kennzeichnungen in der Chemie- und Pharmaindustrie wachsen die Anforderungen hinsichtlich ihrer Eignung, auf kleinen Flächen in gleichbleibend gut sichtbarer Form Inhalte zu platzieren.

Von einer zeitgemäßen Kennzeichnungstechnik werden u.a. Farbgestaltungen und präzise dargestellte Typografien erwartet.

Mehr →
printolux-kennzeichnungsverfahren-energieversorgung

Energieversorgung

Eine eindeutige und beständige Kennzeichnung ist für Anlagen im Bereich der Energieversorgung ein absolutes Muss. 

Die ständig wachsenden Anforderungen an die Anlagenkennzeichnung erfordern eine gleichbleibend hohe Qualität und Beständigkeit gegenüber thermischen, chemischen und mechanischen Belastungen. 

Mehr →
printolux-maschinenbau-industrielle-kennzeichnung

Maschinenbau

Die wachsende Bedeutung der industriellen Kennzeichnung für den Maschinenbau zeigt sich u.a. an zunehmenden Funktionen in der Kennzeichnung sowie den erhöhten Anforderungen an die Qualität und Ausstattung.

Maschinell lesbare Kennzeichnung treibt heute die Automatisierung der Produktion unter dem Label „Industrie 4.0“ voran.

Mehr →