PrintoLUX > Presse > PrintoLUX®-Aktuell > Gesteigerte Aufmerksamkeit und erste Auslieferungen

Gesteigerte Aufmerksamkeit und erste Auslieferungen

Mit dem kompakten Drucksystem PrintoLUX®-FLEX hat die PrintoLUX® GmbH nach Meinung vieler Experten eine Lösung zur Herstellung von Rohrleitungskennzeichnungen anzubieten, die in puncto Kundennutzen den traditionellen Weg der Katalogbestellung „…um Längen schlägt“. Das Ende 2011 vorgestellte System wurde in den vergangenen Monaten von mehreren Anlagenbetreibern nachgefragt und hat in der Schweiz wie in Deutschland zu ersten Verkäufen geführt. Das System PrintoLUX®-FLEX wurde eigens zum Bedrucken von Selbstklebefolien und anderen flexiblen Materialien entwickelt. Also genau für die Trägermaterialien, die bei der Rohrleitungskennzeichnung eingesetzt werden. Das System besteht aus Digital-Drucker, Tinte, Nutzenbogen, Software mit Symbolen sowie einer Wärmeeinheit zur Thermohärtung der Drucke.

Zahlen bestätigen die wirtschaftliche Überlegenheit
Ein Rechnungsbeispiel für die Wirtschaftlichkeit und Überlegenheit beim Bedrucken von Rohrleitungs- und Gefahrstoffkennzeichen: Im Katalogversand kosten Rohrleitungskennzeichen mit Text nach Wunsch, Format 17 x 75 mm, ab einer Abnahme von 10 Stück 3,65 € pro Stück. Bei einer Herstellung mit PrintoLUX®-FLEX liegt der Stückpreis bei 1,18 €. Auch mit anderen Formaten zeigen sich solche Einsparungen gegenüber den bisher alternativlosen Katalogbestellungen.

Variationsbreite und Wirtschaftlichkeit
Die Zuführung der Folien erfolgt beim PrintoLUX®-FLEX über den Standardblatteinzug des Druckers. Dabei lassen sich Formate bis zu 210 x 400 mm verarbeiten. Derzeit bietet Printo-LUX®-FLEX auf der zum Systemumfang gehörenden CD mehr als 40 unterschiedliche Formate an Rohrleitungs-/Gefahrenkennzeichen. 40 Formate mal derzeit drei Sprachen mal 500 Standardbegriffe nach DIN 2403 mal 18 Gefahrensymbole: Das bedeutet in der Summe eine schier grenzenlose Variationsbreite und deckt alle Anwendungsfälle mehrfach ab. Dabei ist die Software das „Lager“ und erspart jede Menge an logistischem Aufwand (bei Katalogbestellung ist jede bestellte Schildvariante in der Warenwirtschaft als Einkaufsartikel anzulegen). Bei Kennzeichnungen aus dem Katalog undenkbar, mit dem System von PrintoLUX® selbstverständlich: Neben den standardisierten Begriffen und Symbolen kann jeder FLEX-Nutzer die Kennzeichnungen auch mit individuellen Begriffen versehen.
Wenn PrintoLUX®-Kunden bei praktischen Tests sehen, wie einfach sich ihre Rohrkennzeichnungen herstellen lassen, und dass sie bei der Großauswahl an Kennzeichnungen mit ein paar Mausklicks genau die Motive auswählen können, die sie brauchen, ist keine weitere Überzeugungsarbeit mehr nötig.

Überall einsetzbar, auch auf Montage
Rohrleitungskennzeichnungen sind nicht immer und überall von langer Hand mit allen Details zu planen. Besonders bei Montagen müssen Kennzeichnungen auch kurzfristig verfügbar sein. Alle Praktiker wissen, dass man in solchen Situationen nichts mehr aus dem Katalog bestellen kann. Oft werden dann Thermotransfer-Drucker als „Lückenfüller“ eingesetzt, obwohl klar ist, dass Klebekraft und Beständigkeit den gesetzlichen Anforderungen und der vorgeschriebenen Unfallverhütung in keiner Weise entsprechen. Diese Lücke wird durch PrintoLUX®-FLEX in praktischer Weise und ohne jeden Makel geschlossen. Das System eignet sich in seiner Kompaktheit und einfachen Bedienbarkeit hervorragend für den Montage-Einsatz. Dafür gibt es auch praktische Transportkoffer.

Der Kauf des Systems ist reiner „Materialkauf“, keine Investition
Zum Lieferumfang des Systems gehört eine große Bandbreite unbedruckter, vorgestanzter Nutzenbogen. Mit dem PrintoLUX®-FLEX-Starterpaket kann man sich für 2.500,- € Nutzenbogen aus einem Folien-Sortiment aussuchen. Drucker und Zubehör gibt es dann gratis dazu. Eine Kaufentscheidung bedeutet also einen ausschließlichen Materialkauf und keine Investition.

Ansprechpartner

Dr. Helmuth Bischoff