PrintoLUX > Service > PrintoLUX®-Wartungen und -Service

PrintoLUX®-Systemwartungen werden an einem unserer Servicestandorte von qualifiziertem Fachpersonal mit der gebotenen Sorgfalt durchgeführt. Dass einige Kunden nach der Wartung meinen, ein neues Gerät vor sich zu haben, erleben wir als freundliche Bestätigung unserer Arbeit.

Spezialisten am Werk

In unserer Werkstatt sorgen drei Spezialisten für die umfassende und sorgfältige Wartung aller Systeme. Mit Detailkenntnis, Erfahrung und geschultem Blick erzielen sie die richtige Mischung aus Gründlichkeit und Effizienz.

So funktioniert’s

PrintoLUX®-Kennzeichnungsysteme sind Eigenentwicklungen, was zur Folge hat, dass unsere Mitarbeiter mit allen Komponenten dieser Systeme vertraut sind. Und diese Kenntnisse erlauben es, alle Wartungsarbeiten schnell und effizient durchzuführen. In der Regel benötigen wir für Systemwartungen nicht länger als einen Arbeitstag. Der durchschnittliche Wartungszeitraum von fünf Werktagen schließt die Versandwege vom und zum Kunden ein.

Schritt 1: Bestandsaufnahme

Beim ersten Schritt der Wartung wird geprüft, ob neben Wartungsarbeiten auch Reparaturen durchzuführen sind.

Schritt 2: Austausch von Verschleißteilen

Im Zentrum der Wartung steht die Prüfung und der Austausch von Verschleißteilen. Dazu gehören Transport- und Antriebsrollen ebenso wie Abspritzpads, Tintenkartuschen und Tintenauffangbehälter. Im Anschluss werden im Inneren der Kennzeichnungssysteme mögliche Tintenrückstände auf den Antriebsteilen und am Gehäuse entfernt.

Schritt 3: Funktionsprüfung

Nach Abschluss der Wartungs- und Reparaturmaßnahmen erfolgt ein abschließender Systemtest. Hierbei richtet sich das Augenmerk des Wartungsteams besonders auf die Darstellungsqualität und einen perfekten Farbdruck. Anschließend werden die Drucksysteme transportsicher verpackt und auf den Weg gebracht.

Schritt 4: Dokumentation

Die Qualität der ausgeführten Arbeiten wird durch umfangreiche Standarddruckmotive auf PrintoLUX®-zertifizierten Materialien abgebildet. Diese Probedrucke unterziehen wir einer genauen Analyse. Soweit sich dabei Auffälligkeiten zeigen, werden entsprechende Fehlerquellen rasch gefunden und beseitigt.

Ausfallzeiten vermeiden: Hand in Hand geht's am besten.

Im Sinne eines lückenlosen und aufmerksamen Service ist es uns ein großes Anliegen, bei Wartungen und Reparaturarbeiten die Zeiten des Geräteausfalls bei unseren Kunden so gering wie möglich zu halten oder komplett zu vermeiden. Dieses Ziel lässt sich durch ein „Hand-in-Hand“ von Ihnen und uns am besten erreichen. 

 

  • Durch den Abschluss eines Wartungsvertrages haben alle Vertragskunden für die Zeit der Wartung Zugriff auf ein kostenpflichtiges Ersatzgerät.
  • Wenn Sie uns mitteilen, ob an Ihrem Kennzeichnungssystem bestimmte Leistungsminderungen oder Fehler (auch nur andeutungsweise) zu verzeichnen sind, erleichtern Sie einen gezielten und schnellen Zugriff auf Fehlerquellen.
  • Die detaillierte Beschreibung Ihrer Arbeitsweise mit dem PrintoLUX®-System (Häufigkeit des Einsatzes, Länge der Standzeiten ohne Einsatz, Verwendung von Farben, Verwendung welcher Materialien etc.)  beeinflusst die Wartungszeiten ebenfalls positiv.
  • Um die Funktionssicherheit Ihres PrintoLUX®-Kennzeichnungssystems aufrecht zu erhalten, sind regelmäßige Wartungen anzuraten. Dafür kann man folgende Grundregel nutzen: Wenn Ihr Gerät mehr als vier Stunden am Tag genutzt wird, ist eine halbjährliche Wartung im Rahmen eines Wartungsvertrages sinnvoll (einmal jährlich beim System PrintoLUX®-FB-20/400-STONE). Bei einer Nutzung von weniger als vier Stunden pro Tag empfiehlt es sich, den Wartungszähler in regelmäßigen Abständen zu prüfen und eine Wartung bei entsprechendem Zählerstand durchführen zu lassen.
  • Wenn Sie eine Wartung gemäß Ihres Bedarfs optimal einplanen (Urlaubszeiten; sonstige Zeiten, in denen das Kennzeichnungssystem nicht eingesetzt wird), können Sie Ausfallzeiten gut umgehen.

Vier Optionen für Wartung und Reparatur

Hinsichtlich Wartung und Reparatur bieten wir unseren Kunden vier unterschiedliche Optionen an: 

  1. Wartung mit Vertrag
  2. Wartung ohne Vertrag
  3. Zusätzliche Reparatur im Rahmen einer Wartung
  4. Reparatur ohne Wartung

1. PrintoLUX®-Wartungsvertrag

Wir bieten allen Nutzern von PrintoLUX®-Kennzeichnungssystemen einen Wartungsvertrag mit halbjährlichen Wartungsintervallen an. Für das System PrintoLUX®-FB-20/400-STONE liegt das Wartungsintervall bei einem Jahr. Damit verbinden sich folgende Vorteile:

  • Ihre PrintoLUX®-Systeme bleiben durch regelmäßige Wartungen funktionssicher.
  • Kostenfreie Servicezeiten, die Sie für telefonische Beratungen nutzen können: werktags 8.30 Uhr – 17.00 Uhr.
  • Sie sparen durch die vertraglich gesicherte Kostenpauschale für eine Wartung circa 30 Prozent.
  • Sie erhalten für die Zeit der Wartung bei Bedarf ein kostenpflichtiges Ersatzgerät.
  • Ein Wartungsvertrag bedeutet für Ihr Budget eine kalkulierbare Größe.

2. Wartung ohne Vertrag

Selbstverständlich gilt unser Wartungsangebot vollumfänglich auch für Kunden, die auf einen Vertrag verzichten. Diese Situation beeinträchtigt die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Arbeit in keiner Weise. 

  • Die Kosten liegen im Vergleich zu einer Vertragswartung um circa ein Drittel höher. 
  • Der Zugriff auf ein Leihsystem besteht aus logistischen Gründen nicht. 
  • Kostenfreie Servicezeiten, die Sie für telefonische Beratungen nutzen können: werktags 13:00 – 14:00 Uhr.

3. Zusätzliche Reparatur im Rahmen einer Wartung

Wenn wir zu Beginn von Wartungsarbeiten die Notwendigkeit von Reparaturen feststellen, erhalten unsere Kunden dazu ein separates Kostenangebot. Anstehende Arbeiten führen wir erst nach dem Eingang eines entsprechenden Kundenauftrags durch.

4. Wartungsunabhängige Reparatur 

Sie registrieren Fehler in Ihrem Kennzeichnungssystem und möchten eine Reparatur durchführen lassen, ohne dass begleitend eine Systemwartung gemacht werden soll. Auch das ist möglich. 

  • Sie können uns in einer solchen Situation Ihr Gerät nach einer Terminvereinbarung mit entsprechenden Fehlerangaben schicken.
  • Wir machen eine Bestandsaufnahme und lassen Ihnen ein Kostenangebot zukommen. 
  • Für eine Bestandsaufnahme berechnen wir 150,- € netto. Erfolgt ein Reparaturauftrag, wird diese Pauschale mit der Reparaturzeit verrechnet. 
  • Nach Ihrer Beauftragung führen wir die Arbeiten aus. 

Ansprechpartnerin

Lena Rupp
  • Lena Rupp
    Bachelor of Arts (B.A.)
  • Kaufmännische Auftragsbearbeitung (Wartung; Service)
  • +49 (0)6233 6000 930

Callback