Menu
Kontakt
Katalog bestellen
anwendung-supfina-printolux-verfahren-1

Formatübersichten

Hier finden Sie alle Formatübersichten und Informationen zu Kennzeichenarten, bei denen PrintoLUX®-zertifizierte Materialien wie Metalle, Kunststoffe und Folien zum Einsatz kommen.
printolux-anwendung-betriebsmittelkennzeichen

Betriebsmittelkennzeichen (BMK)

Alle Objekte, die im Produktionsprozess eine Funktion wahrnehmen und in der Summe technische Systeme bilden, können und müssen aus unterschiedlichen Gründen gekennzeichnet werden. Die hierbei zum Einsatz kommenden Kennzeichen werden Betriebsmittelkennzeichen genannt.

Coming soon: Formatübersicht →
printolux-anwendung-gefahrstoffkennzeichen

Gefahrstoffkennzeichen

Fließen durch Rohre Gefahrstoffe, muss die Kennzeichnung der Rohrleitungen durch Gefahrensymbole („Globally Harmonized System of Classification, Labelling and Packaging of Chemicals” (GHS)) ergänzt werden. 

Formatübersicht downloaden →
printolux-anwendung-kabelschilder

Kabelkennzeichen

Kabelkennzeichen (Kabelschilder) kommen dort zum Einsatz, wo Kabel sauber getrennt voneinander beschriftet und separiert werden müssen. Außerdem sorgen Kabelkennzeichen für eine Nachvollziehbarkeit der einzeln beschrifteten Kabel und schaffen somit einen Wiederkennungswert für einen späteren Zeitpunkt.


Coming soon: Formatübersicht →

printolux-anwendung-rohrleitungskennzeichen

Rohrleitungskennzeichen

Rohrleitungskennzeichen (Rohrleitungsbänder, Pfeilschilder) kommen überall dort zum Einsatz, wo Rohre nach ihrem Durchflussstoff gekennzeichnet werden müssen. Die Durchflussrichtung ist durch einen Pfeil zu kennzeichnen. 

Die Kennzeichen sind dauerhaft entlang der gesamten Rohrleitung an allen betriebswichtigen und gefahrenträchtigen Punkten anzubringen. Die Größe der Kennzeichnung und die damit verbundene Schriftgröße richten sich nach der erforderlichen Erkennungsweite.

Formatübersicht downloaden →

printolux-anwendung-ronden

Ronden

Ronden sind Kennzeichen in einem runden Format. Neben ihrer Funktion als Kennzeichnungsform kommen sie auch zum Einsatz als:

  • Unterlegscheibe
  • Abstandhalter
Coming soon: Formatübersicht →
printolux-sicherheitskennzeichen_header-1

Sicherheitskennzeichen

Wo es am Arbeitsplatz um Unfallverhütung, Gesundheitsschutz und Sicherheit geht, bedarf es einheitlicher Warn- und Verbotshinweise: Sicherheitskennzeichen nach DIN EN ISO 7010.

Unterschieden wird zwischen vier Arten von Sicherheitskennzeichen:

  • Gebotsschilder
  • Gefahrenschilder
  • Vorsichtsschilder
  • Warnschilder
Formatübersicht downloaden →
printolux-zertifizierte-materialien-1-1

Standard-Schildformate

Die unterschiedlichen Formate, unsere Gebrauchsmaterialien und die Verwendung unterschiedlichster Materialien ermöglichen die Erstellung von einer breiten Palette an Kennzeichnungen.

Alle Produkte werden auf praktischen Nutzenbogen geliefert und sind sofort einsetzbar.

Coming soon: Formatübersicht →

printolux-anwendung-taster-einlegeschilder

Taster- und Einlegeschilder

Taster- und Einlegeschilder kommen in verschiedensten Apparaturen und Bedienelementen zum Einsatz. Sie existieren in unzähligen, oft unternehmensspezifischen Ausführungen.

Neben Standardinhalten sind auch oft individuelle Inhalte zu sehen. Befestigt werden diese Kennzeichen durch ein Einclipsen in einem Schildhalter oder durch Kleben.

Formatübersicht downloaden →

Motiv 1, Eirich-1-2-1

Typenschilder

Typenschilder (Leistungsschilder, Herstellerschilder) identifizieren, klassifizieren und beschreiben das zu kennzeichnende Produktionsmittel bzw. das zu kennzeichnende Produkt. Die Kennzeichnung entspricht dabei häufig einer gesetzlichen Vorschrift oder einer gesetzlichen Norm.

Folgende Informationen müssen lesbar und dauerhaft auf Maschinen angebracht werden: Firmenname und Anschrift des Herstellers, Bezeichnung der Maschine, CE-Kennzeichnung, Typen- oder Baureihenbezeichnung, Seriennummer (falls vorhanden), Baujahr (= Fertigstellung der Maschine bzw. der Anlage).

Coming soon: Formatübersicht →

Individuelle Schildformate

Viele PrintoLUX-Kunden beziehen von uns Schildformate, die von den in den Formatübersichten aufgelisteten Standard-Schildformaten abweichen. Wir stellen dabei aus den PrintoLUX®-zertifizierten Materialien jedes Format bis maximal 320 x 540 mm her. Wobei das genannte Maximalformat ausschließlich mit dem System PrintoLUX®-FB-10/400 zu bedrucken ist.

Für die Herstellung der individuellen Formate setzen wir je nach Qualitätsanspruch folgende Verfahren ein:

Stanztechnik

Da Werkzeugkosten anfallen, ist diese Technik bei jährlich anfallenden Stückzahlen ab 2.500 und bei Formaten mit geringem Toleranzspielraum sinnvoll. Auf der Basis unserer Grundwerkzeuge können wir bei Schildmaßen bis 100 x 150 mm kostengünstige Einsatzwerkzeuge erstellen. Unsere Kunden bezahlen dabei ein einmaliges Nutzungsentgelt und können diese Einsatzwerkzeuge dann zeitlich unbegrenzt und ohne weiteren Instandhaltungsaufwand nutzen.

Manuelle Stanztechnik

Diese Technik kommt sinnvollerweise dann zum Einsatz, wenn Klein- und Kleinstauflagen (ab 1 Stück) die Entwicklung eines Stanzwerkzeuges nicht rechtfertigen. Dabei ist von größeren Toleranzen auszugehen (circa Faktor 10 im Vergleich zum Stanzen mit +/- 0,5 mm). Auch Bohrungen und Eckenradien werden kundenindividuell ausgeführt.

Fräsen

Beim Fräsen sind Kennzeichen mit Auflagen ab 50 Stück herzustellen. Diese arbeitsintensive Technik weist die geringsten Toleranzen auf.

 

Jede gewünschte Verarbeitung

Bei der Herstellung von individuellen Formaten, gleich mit welchem der genannten Verfahren, lässt sich praktisch jede gewünschte Verarbeitung umsetzen. Ob Bohrungen, spitze oder runde Ecken, individuelle Formgebungen etc. ... kein Problem; auch dann nicht, wenn es um Klein- oder Kleinstauflagen geht. Bei Bedarf konfektionieren wir die Sonderformate auch mit unterschiedlichen Klebern und bringen sie für ein rationelles Bedrucken auf unsere Nutzenbogen auf.

Beratung tut gut

Um beim Anfertigen und Bedrucken individueller Schildformate die Kosten in einem vertretbaren Rahmen zu halten, beraten wir unsere Kunden ausführlich und zeigen ihnen, welches Verfahren und Vorgehen bei den gewünschten Qualitäten und Stückzahlen das wirtschaftlichste ist. Lieferzeiten differieren dabei je nach Herstellungsverfahren und Verarbeitung.

Beratungsgespräch vereinbaren

Kundenspezifische Anwendungen

UV-härtende Tinten in der Kritik: Wasserbasierende PrintoLUX®-Tinten als Alternative.
Mehr zu kundenspezifischen Anwendungen